Heimkehr

Donnerstag 26/07/2018 19:30 UHR

Heimkehr

Lieder von Schubert, Strauss, Zemlinsky, Marx und Korngold
Ida Aldrian, Mezzo-Sopran
Helmut Deutsch, Klavier

Helmut Deutsch ist seit dem ersten ZWERG unser Schirmherr und dass er dieses Jahr nach Sindelfingen kommt, ist eine besondere Ehre für das Festival. Seit vielen Jahren spielt er auf höchstem internationalen Niveau.
An seiner Seite Ida Aldrian aus Österreich, die dieses Jahr ua noch am Staatstheater Nürnberg und in der Elbphilharmonie zu erleben sein wird. 


Sie bringen ein Großes Programm zum ZWERG. Viel Vergnügen! 

Einzelkarte

Festival-Pass


Ida Aldrian

Ida Aldrian

Helmut Deutsch

Helmut Deutsch

Ida Aldrian, geboren in Bruck an der Mur (Steiermark, Österreich), wo sie auch ihren ersten Gesangsunterricht bei Sigrid Rennert erhielt. An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien studierte sie bei Leopold Spitzer und Karlheinz Hanser und absolvierte die Studien Musikdramatische Darstellung, sowie Lied und Oratorium bei KS Marjana Lipovšek mit Auszeichnung. Meisterkurse besuchte sie u. a. bei Ann Murray, Bernarda Fink, Reri Grist, Peter Kooij, Andrew Watts, Thomas Hampson, Wicus Slabbert, Alan Titus und Brigitte Fassbaender.

Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Ida Aldrian Ensemblemitglied im Staatstheater Nürnberg, wo sie in der Neuproduktion von Wagners GÖTTERDÄMMERUNG als Floßhilde/ 1. Norn debütierte. Dort konnte man die Mezzosopranistin bisher als Cherubino (Le Nozze di Figaro), Orlofksi (Die Fledermaus), Mercedes (Carmen), Maddalena (Rigoletto), Zerlina (Don Giovanni), Feodor (Boris Godunov), Hänsel (Hänsel und Gretel), Isabella (L’Italiana in Algeri) und Adalgisa (Norma) erleben.

In der kommenden Spielzeit übernimmt sie erneut die Rolle der Novizin Adalgisa in Norma, sowie wird sie die Dritte Dame in Mozarts ZAUBERFLÖTE singen, mit der sie 2016 erstmals an der Staatsoper im Schillertheater Berlin gastierte. Auch in der kommenden Spielzeit wird Ida Aldrian in neuen Rollen debütieren, wie in der Hosenrolle Idamante in Mozarts Idomeneo, sowie in einer Neuinszenierung der Rossini Oper Il Barbiere di Siviglia in der Rolle der Rosina.

Von 2012/13 bis 2014/15 war Ida Aldrian Mitglied im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg, wo sie unter anderem als Dorabella (Così fan tutte), Kate Pinkerton (Madama Butterfly), Tisbe (La Cenerentola), Dritte Dame (Die Zauberflöte), Sandmännchen (Hänsel und Gretel), Blumenmädchen/Knappe (Parsifal), Mercedes (Carmen), Annina (La Traviata) und Laura in einer Neuproduktion von LUISA MILLER unter Simone Young überzeugen konnte. Als Konzertsängerin arbeitete Ida Aldrian bereits mit zahlreichen europäischen Ensembles und Orchestern wie der Wiener Akademie, Concentus Musicus Wien, L`Orfeo Barockorchester, Haydn Quartett, Minetti Quartett, den Barockorchestern Capella Leopoldina, Neue Hofkapelle Graz und barucco, dem norwegischen Ensemble Barokksolistene, Bach Consort Wien, sowie mit dem Vokalensemble A più voci Graz und dem französischen Ensemble Pygmalion.

Als Gast war sie u.a. beim styriarte Festival mit DIDO AND AENEAS, beim Linzer Brucknerfest und am Theater Magdeburg mit Telemanns MIRIWAYS (Samischa), bei der trigonale als Singer in Residence und beim OsterKlang Festival (Händels SOLOMON, Bachs MATTHÄUS PASSION) zu hören. Weitere Konzerte führten sie mit REQUIEM FÜR MIGNON unter Cornelius Meister und dem RSO ins Wiener Konzerthaus und mit Bachs H- MOLL MESSE unter Martin Haselböck sowie mit Mendelssohns EIN SOMMERNACHTATRAUM unter Fabio Luisi und den Wiener Symphonikern in den Wiener Musikverein.

Kürzliche Höhepunkte waren Beethovens 9. SYMPHONIE unter der Leitung von Simone Young in der Hamburger Laeiszhalle, Mozarts REQUIEM unter Pablo Heras-Casado am Mozarteum Salzburg, J.S. Bachs JOHANNES PASSION im Wiener Musikverein und MARKUS PASSION in Norwegen. Bei den Barocktagen Melk 2015 war sie unter der Leitung von Christopher Moulds für Händels Oratorium ISRAEL IN EGYPT eingeladen. Mit Bachs MATTHÄUSPASSION unter Heinz Ferlesch und dem Barucco Ensemble konnte man sie in der vergangenen Saison im Wiener Konzerthaus, sowie im Musikverein mit der Wiener Akademie unter Martin Haselböck erleben. Die JOHANNESPASSION sang sie unter Marcus Bosch im Opernhaus Nürnberg. Außerdem gastierte sie mit dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Yutaka Sado in Grafenegg (Beethovens SYMPHONIE NR. 9). Intensiv und mit großer Leidenschaft widmet sich Ida Aldrian auch dem Liedgesang. Als Liedsängerin war sie u.a. im Wiener und Grazer Musikverein sowie beim Ocean Sun Festival auf der MS Europa in Begleitung von Helmut Deutsch zu hören, mit dem sie 2016 Liederabende im Opernhaus Nürnberg und deSingel in Antwerpen gesungen hat.

Ida Aldrian konnte schon in ihrer Jugend zahlreiche Preise für sich gewinnen. Zuletzt wurde sie 2014 mit dem Dr.-Wilhelm-Oberdörffer-Preis der Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper ausgezeichnet; beim internationalen Gesangswettbewerb Stella Maris im Mai 2014 ging sie als Preisträgerin der Jury-Wertung hervor.

Alle Programme anzeigen